Bitcoin

Bitcoin ist ein Konzept, das den meisten Menschen bekannt ist. Dies ist die beliebteste Kryptowährung in unserer modernen Welt, und zum Zeitpunkt des Schreibens ist dies seit vielen Jahren der Fall. Es gibt auch keinen Grund zu der Annahme, dass sich dies ändern wird!

Trotz der Tatsache, dass Bitcoin die beliebteste Kryptowährung ist, die wir haben, bedeutet dies nicht, dass es keine anderen Kryptowährungen gibt, die Bitcoin eine harte Konkurrenz bieten. Es sind jedoch nicht diese Kryptowährungen, auf die wir uns in diesem Artikel konzentrieren werden.

Nachfolgend lernen wir Bitcoin näher kennen. Denn auch wenn dieser Begriff seit vielen Jahren in aller Munde ist, ist es nicht selbstverständlich, dass absolut jeder die volle Kontrolle darüber hat, worum es wirklich geht. Aber das werden wir hier hoffentlich ändern!

Was ist Bitcoin?
Also zur wichtigsten Frage: Was genau ist Bitcoin? Dies ist eine weitere Frage, die Ihnen die meisten Menschen im Jahr 2009 und in den Jahren danach gestellt haben, als Bitcoin noch relativ neu auf dem Markt war.

Dies ist eine Frage, die sowohl auf sehr einfache als auch auf etwas fortgeschrittenere Weise beantwortet werden kann. In diesem Fall werden wir einen Mittelweg wählen, da dies ein Artikel ist, der ziemlich viele Informationen über Bitcoin auf allgemeiner Ebene enthält.

Kurz gesagt, Bitcoin ist eine Kryptowährung , aber das wissen die meisten Menschen bereits. Diese Kryptowährung basiert auf einem Open-Source-Code, was bedeutet, dass niemand ein Patent auf den Quellcode hat. Mit anderen Worten, es ist etwas, das absolut jeder verwenden kann.

Darüber hinaus wird Bitcoin von einem Peer-to-Peer-Netzwerk betrieben. Wenn Sie dies mit Open Source kombinieren, bedeutet dies einfach, dass Sie sich bei der Verwendung von Bitcoin nicht auf die gleiche Weise mit einem Drittanbieter auseinandersetzen müssen, wie Sie es bei der Verwendung einer traditionellen Bank tun müssen.

So funktioniert Bitcoin
Ein Open-Source- und Peer-to-Peer-Netzwerk ist nicht das Einzige, was Bitcoin auszeichnet. Man kann auch sagen, dass diese Kryptowährung auf der Blockchain-Technologie basiert.

Wie der Name schon sagt, besteht Bitcoin aus einer Reihe von Ketten mit Blöcken. Und jeder Block enthält Informationen über die aktuelle Transaktion. Es kann sich also um Informationen über die Person handeln, die das Geld gesendet hat, und die Person, die das Geld erhalten hat, sowie um die Höhe des Betrags.

In der Praxis bedeutet dies, dass Sie nicht auf einen Dritten angewiesen sind, um eine Transaktion abzuschließen. Eine andere Sache, die Kryptowährungen wie Bitcoin von traditionellen Zahlungsmethoden unterscheidet, ist, dass Sie auch nicht immer wissen, an wen Sie das Geld zahlen. Denn auch hier besteht kein Anspruch.

Wie die meisten Menschen wahrscheinlich verstehen, ist dies etwas, das sowohl positive als auch negative Dinge mit sich bringen kann. Und darauf gehen wir im Folgenden näher ein.
Vorteile von Bitcoin
Die Verwendung von Kryptowährung hat normalerweise viele Vorteile, und Bitcoin ist natürlich keine Ausnahme. Als bekannteste Kryptowährung fehlt nur noch, dass Bitcoin auch viele Vorteile hat.

Im Folgenden werden wir einige der Vorteile durchgehen, die Sie nutzen können, wenn Sie Transaktionen über Bitcoin abschließen.
Die Transaktion findet sofort statt
Jede Transaktion, die mit Bitcoin abgeschlossen wird, findet sofort statt. Das bedeutet einfach, dass das Geld vom Absender zum Empfänger überwiesen wird, sobald der Absender den Ausführungsknopf drückt.

Es spielt keine Rolle, wo Sie sich befinden, wenn Sie Transaktionen abschließen. Sie können sich in Deutschland befinden, während sich die Person, an die Sie das Geld senden, in Dänemark oder den USA befindet. Da gibt es bei Bitcoin keine Einschränkungen!

Es ist auch nicht wichtig, wie hell oder dunkel es ist, wenn Sie aus einem der Fenster in Ihrem Haus schauen. In der Praxis bedeutet dies, dass Sie eine Transaktion über Bitcoin sowohl um Mitternacht als auch in dem Moment abschließen können, in dem Ihr lokales Einkaufszentrum öffnet – wann immer Sie möchten.
Sie müssen sich nicht ausweisen
Da Bitcoin eine dezentrale Kryptowährung ist, ist kein Dritter an der Transaktion beteiligt. Das bedeutet einfach, dass Sie sich nicht identifizieren müssen, um eine Transaktion abzuschließen.

Dies gilt unabhängig davon, ob Sie das Geld überweisen oder von einer anderen Person einen Geldbetrag erhalten sollen. Es besteht also keine Anforderung, dass Sie sich identifizieren müssen, um eine Transaktion über Bitcoin abzuschließen!

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Transaktionen, die mit Bitcoin durchgeführt werden, mehr oder weniger öffentliches Eigentum sind. Dies bedeutet, dass die Transaktionen, die Sie oder eine andere Person durchführen, offen sind, damit jeder sie sehen kann.

Die Tatsache, dass Transaktionen, die von Bitcoin durchgeführt werden, öffentliches Eigentum sind, bedeutet jedoch, dass Sie mit anderen Problemen konfrontiert sind, über die Sie bei der Verwendung anderer Tools nicht gerne nachdenken. Dann ist es wichtig, besonders vorsichtig zu sein, damit beide Parteien anonym bleiben!
Es ist billig, Bitcoin zu verwenden
Es ist kein Geheimnis, dass es nicht kostenlos ist, eine Transaktion abzuschließen. Aber eines ist sicher, und das ist, dass es viel billiger ist, eine Transaktion mit Bitcoin abzuschließen, als einen anderen Spieler wie eine Bank oder ähnliches zu verwenden.

Es gibt viele Beispiele für solche Akteure. Sowohl in Deutschland als auch in der Welt im Allgemeinen. Wenn Sie ein Kunde von DNB sind, müssen Sie ungefähr 75 NOK bezahlen, um eine Transaktion abzuschließen ( sehen Sie sich die verrückten Preise hier an ), während Sie bei Nordea eine Gebühr von ungefähr 60 NOK zahlen müssen, um dasselbe zu tun.

Es ist jedoch nicht so teuer, wenn Sie eine Transaktion mit Bitcoin abschließen, also sparen Sie hier definitiv Geld! Es liegt an Ihnen, wie lange die Transaktion dauern soll, und dies spiegelt sich in der Gebühr wider, die Sie zahlen müssen.

Aber eines können wir Ihnen versichern, und das ist, dass es billiger ist, Bitcoin zu verwenden als einen der anderen „traditionellen“ Spieler. Angenommen, Sie möchten, dass Transaktionen innerhalb der nächsten 4 Stunden (oder der nächsten 24 Blöcke) validiert werden, dann müssen Sie etwa 45 Cent bezahlen.
Nachteile von Bitcoin
Nachdem wir die Vorteile von Bitcoin erwähnt haben, müssen wir auch einige der Nachteile dieser Zahlungsmethode erwähnen. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass es nicht viele Nachteile gibt, sodass die Vorteile hier zweifellos überwiegen!
Noch nicht allgemein akzeptiert
Obwohl Bitcoin heute als die beliebteste Kryptowährung auf dem Kryptomarkt gilt, ist es keine Selbstverständlichkeit, dass es eine breite Akzeptanz findet. Denn das ist es überhaupt nicht – zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt.

Allerdings ist es nicht so, dass es keine Unternehmen gibt, die Bitcoin als Zahlungsmethode akzeptieren. Das tut es sicherlich, aber es ist bei weitem keine überwältigende Zahl. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels gibt es rund 15.000 Unternehmen, die es Kunden ermöglichen, mit Bitcoin zu bezahlen.

Im Vergleich dazu akzeptieren rund 45 Millionen Unternehmen die Zahlungskarten Mastercard und Visa als Zahlungsmittel. Das nennen wir eine beeindruckende Zahl, Bitcoin hat also noch einen langen Weg vor sich, obwohl sie zweifellos auf dem richtigen Weg sind!

Es kann auch erwähnt werden, dass Bitcoin häufiger im Zusammenhang mit Online-Einkäufen verwendet wird, als die Kryptowährung als Zahlungsmittel in einem der örtlichen Geschäfte in der Stadt oder im Landkreis zu finden, in dem Sie leben. Sie möchten also Bitcoin verwenden? Online einkaufen!
Für die Sicherheit müssen Sie selbst sorgen
Wie wir gerade oben erwähnt haben, hat Bitcoin nicht das gleiche Sicherheitsnetzwerk wie die „traditionellen“ Spieler. Es funktioniert nicht so, dass man sich identifizieren muss, was sowohl positiv als auch negativ sein kann.

Da die Übersicht über die mit Bitcoin getätigten Transaktionen aber jeder und jedem offen steht, ist der Fokus auf Sicherheit nicht so groß. Zumindest nicht, wenn Sie sich nicht selbst darum kümmern. In der Praxis bedeutet dies, dass Sie selbst für die Sicherheit sorgen müssen, damit diese vorhanden ist.

Gleiches gilt, wenn Sie das Pech haben sollten, Ihre Zugangsdaten zu verlieren, damit eine unbefugte Person sie erlangen kann. Wenn dasselbe mit einer Bankkarte passiert, können Sie sie in wenigen Minuten schließen, indem Sie sich an die Bank wenden, bei der Sie Kunde sind.

Aber so funktioniert das im Zusammenhang mit der Verwendung von Bitcoin nicht. Hier müssen Sie besonders vorsichtig sein , denn wenn Sie zuerst etwas im Zusammenhang mit Bitcoin verloren haben, werden Sie es nicht auf die gleiche Weise zurückbekommen, wie Sie es mit einem „traditionellen“ Spieler können.
Hohe Volatilität
Wie die meisten anderen Kryptowährungen zeichnet sich Bitcoin durch eine hohe Volatilität aus. In der Praxis bedeutet dies, dass es völlig unmöglich ist zu wissen, ob der Wert von Bitcoins steigt oder fällt – und wann das der Fall ist.

Bitcoin kann großen Kursschwankungen unterliegen – also Eis im Magen haben und nicht mehr Geld investieren, als man sich leisten kann zu verlieren.

Die Änderung kann 5 Minuten dauern, nachdem Sie eine Investition getätigt haben, sie kann aber auch einige Wochen warten. Der Wert von Bitcoins kann sich auch wie ein Jo-Jo verhalten, was bedeutet, dass der Wert schneller auf und ab springt, als Sie mithalten können.

Somit ist Bitcoin eine Kryptowährung, die sich durch eine hohe Volatilität auszeichnet, und daher sollten Sie niemals mehr in sie investieren, als Sie tatsächlich rot zu verlieren haben. So sollten Sie zum Beispiel auf keinen Fall Ihr gesamtes Monatsgehalt in Bitcoins investieren.

Sie fragen sich, warum es keine gute Idee ist, Ihr gesamtes Monatsgehalt in Bitcoins zu investieren? Das liegt daran, dass es tatsächlich eine reale Chance gibt, dass Sie bereits in der ersten Woche des neuen Monats mit nichts dastehen. Und natürlich wird es sehr peinlich!
Wie man in Bitcoin investiert
Solange Sie eine gute und sichere Strategie entwickelt haben, sagt niemand, dass Sie nicht in Bitcoin investieren können. Tatsächlich können nur Sie entscheiden, ob Sie denken, dass dies eine gute Investition ist oder nicht. Das Wichtigste ist, dass Sie viel Zeit für Ihre Strategie aufgewendet haben!

Informieren Sie sich über Kryptowährungen und überlegen Sie sich eine Strategie
In erster Linie sollten Sie sich über Kryptowährungen informieren, damit Sie wirklich verstehen, wie Sie vorgehen müssen, bevor Sie loslegen. In diesem Fall ist es natürlich Bitcoin, über das Sie mehr lesen müssen!

Sobald Sie dies getan haben, können Sie mit der Entwicklung einer Strategie beginnen. Im Fall von Kryptowährung kann es ziemlich schwierig sein, aber eine gute Faustregel lautet, niemals mehr zu investieren, als Sie sich leisten können, zu verlieren. Und der Grund dafür ist die hohe Volatilität!
Finden Sie eine kryptobørs und erstellen Sie einen Benutzer
Dann müssen Sie eine kryptobørs finden, die Sie verwenden möchten. Sobald dies erledigt ist, besteht der nächste Schritt darin, einen Benutzer auf der aktuellen kryptobørs zu erstellen.

Wie ein Benutzer erstellt wird, kann von kryptobørs zu kryptobørs leicht variieren. Aber jede kryptobørs hat viele gute Ressourcen, die Ihnen dabei helfen können, dies zu erledigen, während Sie es tun.
Machen Sie eine Einzahlung
Der nächste Schritt auf dem Weg zum Ziel ist die Einzahlung auf Ihr Benutzerkonto. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, Ihre Strategie stets im Auge zu behalten.

Es ist zum Beispiel nie eine gute Idee, große Summen auf einmal zu investieren. Testen Sie das Wasser zunächst ein wenig, bevor Sie sich entscheiden, eine etwas größere Menge zu investieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihnen kein Wasser über den Kopf läuft.
Kaufen Sie auf Ihre Weise ein!
Wenn alle anstehenden Schritte abgeschlossen sind, bleibt nur noch eines übrig. Und das ist, um mit dem Handel zu beginnen. Ausgangspunkt für den Handel ist immer der Betrag, den Sie im vorherigen Schritt auf Ihr Benutzerkonto eingezahlt haben!

Kein Nutzen in Bitcoin?
Bitcoin

Kein Nutzen in Bitcoin?

22.05.2022
6 Views

Viele Menschen sind unsicher, ob sie in Kryptowährungen wie Bitcoin investieren sollen oder nicht. Hat…

Ludvig
Itcoin
Allgemein, Bitcoin

Itcoin-Kurs

29.04.2022
7 Views

Im Zusammenhang mit kryptowährung , wie Bitcoin, hört man oft vom „ kryptowährung der Kryptowährung“.…

Ludvig