Bond – alles, was Sie wissen müssen

Ludvig
04.05.2022
16 Views
Bond - alles, was Sie wissen müssen

Haben Sie sich an verschiedenen Investitionen versucht und festgestellt, dass das Investieren in kryptowährung einfach nicht Ihr Ding ist? Das ist überhaupt kein Problem – dann sollten Sie es stattdessen mit Bonding versuchen!

Wie kryptowährung sind Anleihen ein Anlageprodukt, das viele für weniger riskant halten als kryptowährung .

In diesem Artikel gehen wir, wie der Titel schon sagt, auf das Thema „Anleihe“ ein und verraten Ihnen dann alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen. Was ist unter anderem eine Anleihe, wie viele Arten von Anleihen gibt es und ist die Anleihe weniger riskant als kryptowährung ? Hier sind viele interessante Fragen zu beantworten.

Was ist eine Bindung?

Die allererste Frage, die wir beantworten werden, lautet: Was ist eine Anleihe? Eine Anleihe ist gewissermaßen ein Schuldvertrag zwischen zwei Parteien.

Das klingt vielleicht ein wenig (oder sehr) vertraut? Dies liegt wahrscheinlich daran, dass es nicht ungewöhnlich ist, eine Anleihe (oft auch Anleihedarlehen genannt) mit einer gewöhnlichen Hypothek zu vergleichen, die Menschen von einer Bank aufnehmen, um den Kauf eines Eigenheims zu finanzieren. Diesen Vergleich schauen wir uns im Folgenden genauer an.

Aber in einer Bindung gibt es zwei Parteien. Eine Partei hat die Rolle des Emittenten und die andere Partei die Rolle des Inhabers der Anleihe. Eine Anleihe kann von verschiedenen Spielern ausgegeben werden, aber es ist durchaus üblich, dass die Anleihe von den Staaten der Welt ausgegeben wird. Der Emittent kann somit sowohl deutsch als auch ausländisch sein.

In der Praxis bedeutet eine Anleihe, dass einer Partei (dem Inhaber der Anleihe) während der Laufzeit des Darlehens ein vorübergehendes Recht eingeräumt wird, einen Zinssatz zu erhalten. Wie lange die Laufzeit entscheidet, entscheidet sich in der Regel vor Vertragsabschluss. Am Ende der Laufzeit muss das Fremdkapital zurückgezahlt werden.

Obligationendarlehen versus Hypotheken

Eine Bindung kann wie eine ziemlich komplizierte Sache erscheinen – und das ist sie auch. Aber es ist in gewisser Weise ein Darlehen, und daher ist es möglich, es mit einer Hypothek zu vergleichen, von der die meisten Menschen genau wissen, was es ist.

Aber auch wenn dies möglich ist, bedeutet dies nicht, dass ein Anleihedarlehen und eine Hypothek genau gleich sind. Andererseits! Hier sind einige der Faktoren, die es ermöglichen, zwischen einer Anleihe und einer Hypothek zu unterscheiden:

  • Ein Anleihedarlehen ist oft größer als eine Hypothek. Bei einer Hypothek werden einige Anforderungen an den Kreditnehmer gestellt, zum Beispiel in Bezug auf das Einkommen, bei einem Obligationendarlehen ist dies nicht der Fall.
  • Der Zinssatz für ein Anleihedarlehen ist viel niedriger als der Zinssatz für eine Hypothek.
  • Ein Anleihedarlehen unterscheidet sich von der Hypothek auch dadurch, dass dieses Darlehen auf dem Markt viel besser marktfähig ist als eine gewöhnliche Hypothek.
  • Wenn Sie eine Hypothek bei der Bank aufnehmen, leihen Sie sich Geld von der Bank, um den Kauf eines Eigenheims zu finanzieren. Dies setzt oft voraus, dass Sie einen bestimmten Prozentsatz an Eigenkapital bereitstellen müssen, sehr oft sind es etwa 15%. Aber wenn Sie ein Anleihedarlehen aufnehmen, erhalten Sie stattdessen einen Anteil des Darlehens für das Darlehen des Anleiheemittenten – hier erhalten Sie kein Eigenkapital.

Verschiedene Arten von Anleihen

Es gibt verschiedene Arten von Anleihen, und die Art der Anleihe hängt davon ab, wer Ihnen die Anleihe ursprünglich ausgestellt hat.

Wie bereits erwähnt, kann ein Emittent sowohl aus deutsch als auch aus dem Ausland stammen. Die häufigsten Emittenten sind jedoch eine Regierung oder ein Unternehmen, was uns die Hauptgruppen Staatsanleihen und Unternehmensanleihen gibt. Die Emittenten der Anleihe haben oft Bedarf an zusätzlichem Kapital – das sie sich von einer anderen Partei leihen müssen.

Schönes Video, das ein wenig über Anleihen und Beteiligungsrechte erzählt:

Risiko bei Anleihen

Im Zusammenhang mit kryptowährung sind Ausdrücke wie „hohe Volatilität“ keinesfalls unbekannt . Es steht auch nicht im Zusammenhang mit Aktien. In der Praxis bedeutet dies, dass Sie bei der Investition in eines dieser Anlageprodukte ein hohes Risiko eingehen, weil Sie nicht wissen, was in der nächsten Runde passiert.

Wenn Sie sich jedoch dafür entscheiden, in Anleihen zu spekulieren, können Sie die Schultern etwas senken. Im Zusammenhang mit Anleihen gibt es eine allgemeine Faustregel, und die lautet: Bei Anleihen ist das Risiko nicht so groß.

In der Praxis bedeutet dies, dass das Investieren in Anleihen viel sicherer ist, wenn man diese Anlageform mit Aktien und kryptowährung vergleicht. Es ist nicht zu unterschätzen, dass ein geringes Risiko in mehreren Bereichen von Vorteil ist, beispielsweise in Bezug auf die Rendite.

Aber auch wenn Anleihen im Allgemeinen eine sicherere Wahl sind, ist es wichtig, dies im Hinterkopf zu behalten. Anleihen bringen zwei Risikofaktoren mit sich, die einige Aufmerksamkeit erfordern, nämlich das Zinsrisiko (die Sensitivität des Anleihepreises) und das Kreditrisiko (das Risiko, das der Emittent selbst mit sich bringt).

Rendite auf Anleihen

Oben haben wir festgestellt, dass das Risiko nicht so hoch ist wie bei anderen Anlageobjekten – und das ist zweifellos positiv. Das bedeutet aber auch, dass die Rendite nicht immer so groß ist .

Für manche mag das ein wenig negativ sein, muss es aber nicht. Sie werden vielleicht nicht sofort ein enormes Wachstum erzielen, aber das Wachstum wird sich stattdessen langsam aber sicher auf ein gutes Niveau entwickeln!

Allerdings ist nicht zu unterschätzen, dass die größten Einnahmen im Zusammenhang mit Anleihen die Zinserträge sind, die Sie daraus erhalten. Die Zinserträge aus diesen Anlageobjekten haben sich immer wieder als recht stabil erwiesen!

So kaufen Sie Anleihen

Fühlen Sie sich inspiriert, in Anleihen zu investieren? Es kann auf verschiedene Weise geschehen.

Allerdings ist der Erhalt einer Unternehmensanleihe für den Einzelnen nicht so einfach – allein schon deshalb, weil sie oft mit einem relativ hohen Mindestbetrag (etwa eine halbe Million) verbunden ist.

Aber auch für Kleinanleger gibt es gute Lösungen, dann spielt ein Rentenfonds eine wichtige Rolle. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was das ist, funktioniert dieser Fonds genauso wie ein Aktienfonds!

Author Ludvig

Ludvig har lang erfaring med kjøp og salg av kryptovaluta. De senere årene har han tatt det til et nytt nivå og prøver å leve av kryptovaluta trading. Han følger godt med på markedet og har opparbeidet seg god kompetanse på teknisk analyse mm. Vi er veldig glad for å ha Ludvig med på laget, og er det noe du lurer på angående kryptovaluta er dette mannen du spør!